+49 (0)30 296 65 633, Mo-Fr 10-18 Uhr

Urlaub und Ferien in Thailand

Hua Hin und Cha Am

thailand reisen Hua HinHua Hin und Cha Am sind „Seebäder" mit Tradition. Seit fast 100 Jahren kommt die königliche Familie hierher. Die gute Bahnanbindung und die Nähe zu Bangkok (ca. 80 km) sorgen dafür, dass der Strom der Touristen insbesondere am Wochenende nie abreißt.

Drei wichtige Unterschiede gibt es zu Pattaya :

1.) Die Hotels sind hier im Durchschnitt etwas besser und ein bisschen weniger preiswert,

2.) es ist weniger los bzw. ruhiger, insbesondere das Nachtleben ist deutlich schmaler aufgestellt und es gibt

3.) dank der Ostlage keine Abendsonnenuntergänge im Meer (dafür Aufgänge, da Thailand aber sechs Stunden „vor" uns liegt, müssen Sie schon lange Urlaub machen, eh Sie die goutieren können).

Das Wasser hier ist nicht so klar, wie in anderen Badeorten Thailands (keine Abwässer, sondern strömungsbedingte Sandeinträge). Hua Hin verfügt über alle Einrichtungen, die Sie auch in einem großen deutschen Badeort erwarten dürften.

Der königliche Palast gilt als Attraktion, aber falls Sie nicht bei König´s eingeladen sind, sehen Sie ihn natürlich nur von weitem. Zu besichtigen ist der Maruekatawayan Palace, ziemlich in der Mitte zwischen Hua Hin und Cha Am. Der Teakholzpalast wurde 1924 für König Rama den IV. errichtet und ist der Traum eines Badepalastes mit Pavillons direkt am Ufer. Schön ist der tägliche Nachtmarkt im Norden Hua Hins auf der Decha Nuchit Road. Hier ist das Preise/Leistungsverhältnis zum Essen gehen optimal und die Auswahl an gefakten Markenartikeln am größten (neuerdings zunehmend ohne Marken und damit problemlos nach Deutschland einführbar). Auf die Maßschneiderei-Angebote können Sie sich verlassen, auch die Lieferung nach Deutschland kommt in der Regel prompt und wie vereinbart.

Lohnend ist ein Ausflug nach Petchabury 25 km südlich. Hier können Sie einen 1858 im Khmer-Stil errichteten königlichen Sommerpalast besichtigen, den **Phra Nakhon Kiri, erreichbar über eine Seilbahn (1€), Eintritt 4 €. Dafür gibt´s aber echt was zu sehen. Die Fotos mit den vielen Buddhas in den Thailandprospekten sind oft aus der Khao Luang Cave, in der 170 Buddhastatuen auf Anbetung warten. Außer drei sehenswerten Wat´s gibt es noch einen kaiserlichen Sommerpalast, der einst von deutschen Architekten neoklassisch geplant wurde: Der Ban Buen Palace ist täglich geöffnet und kostet 1 € Eintritt.

Anreise

Toll ist der Bahnhof von Hua Hin: Komplett aus Holz in den 20er Jahren gebaut, steht er unter Denkmalschutz. Züge von Bangkok Hua Lomphong nach Hua Hin benötigen vier Stunden, Preise beginnen bei 5 €. Dasselbe kosten Busse ab Southern Bus Terminal . Busse sind oft schneller (nicht Freitag und Sonntag), aber unbequemer als Zugreisen.

Hotels

Teuer: Schon mal in einem Hyatt-Hotel für 74 € pro Nacht geschlafen? In Deutschland gehen die so bei 250 € los. In Hua Hin wohnen Sie dafür auch noch direkt am Meer, haben eine Poollandschaft zur Verfügung und Ihre Kinder werden betreut (4-12 Jahre, gegen Gebühr). Und die Zimmer sind mindestens 38 m² groß.
Hyatt-Hotel - inkl. Anreise
Hyatt-Hotel - Nur-Hotel-Buchung

Mittel: Das Evason Hua Hin (in Wahrheit in Pranburi, siehe Ausflugstips oben gelegen) ist ein 4 ½* -Hotel und kostet ab 52 € pro Nacht und Zimmer, inklusive Frühstück, wir sind ja in Thailand. Allein die gebaute Gartenlandschaft ist eine Besichtigungstour wert. Kinder von 4 bis 11 werden gegen Gebühr englischsprachig betreut. Zimmergröße ab 35 m².
Evason Hua Hin - inkl. Anreise
Evanson Hua Hin - Nur-Hotel-Buchung

Günstig: ist das Beach Garden Hotel in Cha Am ab 28 € pro Doppelzimmer ab April, aber auch sonst günstig. Dafür gibt´s immer noch 30 m²-Zimmer, mehrere Swimming-Pools, und ein Strandrestaurant. Strandliegen und Sonnenschirme sind genau wie das Frühstück inklusive.
Beach Garden Hotel - inkl. Anreise
Beach Garden - Nur-Hotel-Buchung