+49 (0)30 296 65 633, Mo-Fr 10-18 Uhr

Urlaub und Ferien in Thailand

Bangkok

thailand reisen bangkok(Fast) jede Thailand-Reise beginnt oder endet in Bangkok. Einige Tage hier werden Ihren Urlaub auf jeden Fall bereichern. Ein Tipp für Ihre Thailand-Reiseplanung: Wenn Sie Bangkok erst am Ende besuchen, brauchen Sie Ihre Einkäufe nicht durch das ganze Land zu schleppen.

Bangkok hat über 7 Millionen Einwohner, zusammen mit der Metropolregion leben fast ein Fünftel der Thais in dieser Stadt und ihrem Umland. In Bezug auf den kulturellen Reichtum des Landes ist der Anteil Bangkoks weit höher: drei der vier schönsten Tempel, drei der vier schönsten Museen, 80% der Sprach- und Kochschulen befinden sich hier – und der König sowieso.

thailand reisen bangkok koenigspalastSehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeit Nummer Eins in Bangkok und allein die ganze Thailand-Reise wert sind ***Wat Phra Kaew (der Tempel des Smaragd-Buddhas) und der Grand Palace, der Große Palast. Kernstück religiöser Verehrung ist ein ein Meter großer Jade-Buddha, den man geschickterweise vom Vorplatz aus fotografieren kann – im Tempel herrscht Kameraverbot. Die ganze Tempelanlage ist ein goldglänzend gemaltes Legendenbuch, in dem man umso mehr Zeit verbringen kann, als man sich mit Publikationen eindeckt, die die Bilderfriese beschreiben. Führer sind mitunter wenig hilfreich, weil ihr Deutsch oft schlecht ist und sie Ihnen das Tempo vorschreiben werden.

Der Große Palast wird für Krönungen und Beerdigungsfeierlichkeiten der königlichen Familie genutzt. Sie selbst lebt seit Jahrzehnten im Chitralada-Palast drei Kilometer entfernt (auch teilweise zu besichtigen).

Tempel Nr. Zwei (und damit vielleicht schon durch andere Sehenswürdigkeiten ersetzbar) ist das Wat Po, der Tempel des Schlafenden Buddhas, 800 Meter südlich vom Grand Palace. Die 43 Meter lange liegende Buddhafigur ist eindrucksvoll und erstaunlicherweise relativ leicht fotografierbar. In diesem Wat bekommen Sie die Massage mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis weltweit, vier Euro für 30 min von Lehrern und frisch absolvierten Schülern des Traditional Medical Practitioners Association Centers, einer offenen Halle an der Rückseite des Wats.

Ein weiteres Wat sollten Sie gesehen haben (und Sie haben es dank seiner Lage und seiner Ausmaße wahrscheinlich eh schon gesehen): Das Wat Arun in Thonburi auf der Westseite des Flusses, genau gegenüber von Wat Po. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im Khmer-Stil errichtet und die zehntausenden kunstvollen Keramikkacheln waren Spenden der Bangkoker Bevölkerung. Wat Arun wird überragt von einem 79 Meter hohen Prang, wahrscheinlich dem höchsten weltweit. Wenn Sie dieses Symbol leise lächelnd an etwas erinnern sollte, dann vergleichen Sie am besten dieses Symbol mit den höchsten Kirchtürmen und Minaretten, die Sie gesehen haben – und schon ist die Sympathie für den Buddhismus zurückgewonnen. Sie können den Prang teilweise ersteigen. Die Stufen sind extrem hoch und abgetreten, aber der Blick auf Fluß und Wat Phra Kaew lohnen die Mühe.

Thai Boxen

gibt´s täglich entweder im Ratchadamnoen Stadium (kein Skytrain) in der Nähe der Khao San Road (Montag, Mittwoch, Freitag, Sonntag) oder im Lumphini Boxing Stadium (U-Bahn Lumphini oder Skytrain Sala Daeng, Dienstag, Donnerstag, Samstag). Der Eintritt von 1000 Baht (25 €) ist happig. Billiger sehen Sie ThaiBoxen in der Provinz, aber dort müssen Sie Anschläge und Zeitungen studieren, um dazuzukommen. Mit ein paar Worten Thai holen Sie Ihr Eintrittsgeld durch Wetten wieder rein, weil Thais häufig auf ihren persönlichen Favoriten wetten, auch wenn der offensichtlich unterlegen ist. Lassen Sie sich nach dem ersten Gewinn niemals zu vierstelligen Wetten überreden, diese verlieren Sie immer! Was in der deutschen Fußball-Wett-Mafia ein Skandal ist, ist hier ein ganz normaler Geschäftsvorfall.

Das Patravadi Theatre

im Stadtteil Thonbury westlich des Chao Phraya, direkt gegenüber vom Grand Palace am Ostufer, bietet Tanzaufführungen (traditioneller Thaitanz, aber auch moderne Tanzgruppen) beim Abendessen. Noch dazu sitzen Sie in einem authentischen Thai-Garten. Sie erreichen das Patravadi mit einem Shuttle-Boot vom Riverboatanleger Thai Thien. Checken Sie vorher die Website www.patravaditheatre.com , da es nicht täglich Veranstaltungen gibt.

Flughafen

Das erste, was Sie von der Stadt zu sehen bekommen, ist der Suvarnabhumi International Aiport, geplant vom Architektenbüro Helmut Jahn in Chicago und eröffnet im Jahr 2006. Der Flughafen liegt 30 km östlich der Stadt und bietet alle Einrichtungen, die Sie von einem Flughafen erwarten dürfen – inklusive Geldautomaten, die ec-Karten verarbeiten und eine Gepäckaufbewahrung (100 Baht/24h). Direkt am Flughafen gibt´s ein Novotel, das Sie hier buchen können.
Novotel Hotel BUCHEN

Von Suvarnabhumi fahren Sie mit dem Zug für 150 Baht (4 €) in 20 min direkt in die Stadt. Fernbusse z.B. nach Patthaya oder Chonbury (für Ko Samet und Ko Chang , alle anderen Ziele erreichen Sie besser aus der Stadt Bangkok) fahren vom Public Transportation Center, das Sie über den Shuttle in Level 2 erreichen.

Auch alle für eine Thailand-Reise wichtigen Inlandflüge werden ab hier bedient. Die vorgeschriebene Übergangszeit von Fern- zum Inlandsflug von 1:15 Stunden ist häufig knapp, versuchen Sie bei getrennten Tickets ruhig noch eine Stunde draufzusatteln. Auf der sicheren Seite sind Sie dabei mit einer Flugticketversicherung, die Sie für 5 € bei uns erwerben können , wenn Sie Ihre Flüge auf unserer Website gebucht haben.

Vom alten Don Muang Airport gibt es viele Billigflüge, die den Flughafenwechsel durchaus lohnen. Allerdings sollten Sie realistisch 2 Std. Einreisezeit, 2 Std. Transferzeit und 90 min vor Abflug einplanen, wenn Sie mit dem Taxi für ca. 20 € fahren. Der Bus (Abfahrt Suvarnabhumi Gate 3 2. Stock, Don Muang Terminal 1 1. Stock) fährt 5-22 Uhr stündlich, kostet 3,50 € und ist genau so schnell.

Nahverkehr in Bangkok

Bangkok erschließt sich über den Skytrain mit drei Linien, die in der Station Siam Interchange beginnen und enden und die U-Bahn MRT, die beide mit dem Airport Express verbunden sind. Abseits dieser Linien sind Taxis eine gute Idee (ca. 1 € Grundgebühr zzgl. 20 ct. pro Kilometer, immer Taxameter einschalten lassen, immer kleine Scheine dabei haben), da Busse nur für Thai-Kundige ihre Ziele offenbaren. Wenn´s schwer wird, ein Taxi mit Taxamater zu finden, bestellen Sie eins über die Telefonummer 1681 (ja, nur vierstellig, english spoken). Das kostet 50 ct. mehr, die sich aber schnell rechnen. Tuk Tuk´s sind eine lustige Erfahrung, aber nie schneller und für Ausländer teurer als Taxis. Am schönsten reist man durch die Stadt mit dem Riverboat auf dem Chao Phraya-Fluß. Sie werden die Atempausen schätzen, die Ihnen die kurzen Bootsfahrten verschaffen. Ein Reisetipp: Versuchen Sie, mehrere Ziele mit dem Riverboat in einer „falschen" geographischen Reihenfolge zu besuchen. Der Fahrpreis ist unerheblich, aber die Atempausen verlängern sich. Die Riverboats fahren im Abstand weniger Minuten.

Züge

Hauptbahnhof ist die Hua Lomphong Station am Ende der U-Bahn MRT. Es ist eine gute Idee, Fahrkarten vorher hier zu kaufen, um sich ohne Gepäck eine Orientierung zu verschaffen. Wenn Sie mit viel Gepäck reisen und nicht genau wissen, wo Sie hin müssen, werden Sie sich der Schlepper kaum erwehren können. Die Mitarbeiter hinter den Schaltern sprechen grundsätzlich englisch.

Busse

Es gibt drei Busbahnhöfe. Busse nach Süden und Westen fahren ab Southern Bus Terminal westlich des Chao Phraya in Thonburi (nicht mit Skytrain erreichbar). Busse zur Ostküste gehen ab Eastern Bus Terminal an der Skytrain-Station Ekkamai. Busse nach Norden gehen vom Northern Bus Terminal, der eine kurze Taxifahrt von der Skytrain-Station Mo Chit entfernt liegt.

Hoteltipps Bangkok

Angebote inkl. AnreiseNur-Hotel-Buchung

thailand reisen hotel bangkokSuperteuer:

Erstes Haus am Platze ist seit 140 Jahren das Mandarin Oriental , hier buchbar ab 216 € pro Nacht und Zimmer, liegt unweit des Central Pier direkt am Chao Phraya. Das Personal fährt reihum jährlich zur Meditation in einen Tempel im Süden Thailands, um sich von den Ansprüchen der Gäste zu erholen. Der Kinder-Club betreut nur englischsprachig, das sollte Kinder, die ohne direkte Anleitung spielen können, aber kaum stören.
Mandarin Oriental - inkl. Anreise
Mandarin Oriental - Nur-Hotel-Buchung

Noch besser und günstiger ist das Banyan Tree Bangkok in der South Sathorn Road zwischen Lumpini-Park und Taksin Pier gelegen. Auch wenn Ihnen ein Zimmer ab 194 € pro Nacht noch immer zu teuer ist, lohnt ein Besuch in der **„Moon Bar" auf der 61. Etage.
Banyan Tree - inkl. Anreise
Banyan Tree - Nur-Hotel-Buchung

Teuer, aber unser Tipp:

Das beliebte Mariott Resort & Spa wird seit 2011 von der Anantara-Kette bewirtschaftet. Es ist ebenfalls am Fluss gelegen und bietet ein eigenes Shuttle Boot (5 min) zum Central Pier (Skytrain Sapha Taksin). Große Zimmer, ein kalter und ein warmer Pool und ein unschlagbares Frühstücksbuffet verführen leicht dazu, Bangkok Bangkok sein zu lassen und den Tag am Pool zu verbringen.
 Anantara Riverside Resort & Spa - inkl. Anreise
Anantara Riverside Resort & Spa - Nur-Hotel-Buchung

4* für 46 € pro Nacht und Zimmer gibt´s im Prince Palace in Mahanak, am Rande der Chinatown. Der Pool mit Bar wartet hier in der 12. Etage.
Prince Palace - inkl. Anreise
Prince Palace - Nur-Hotel-Buchung

Billig, aber kein Tip mehr:

Die Khao San Road verfügt immer noch über eine große Auswahl günstiger Schlafplätze (Zimmer ab ca. 400 Baht, Betten (Dormitory) günstiger), ist aber von der Entwicklung mittlerweile ein bisschen abgehängt. Die nächste Bahnstation ist der Hauptbahnhof Hua Lomphong (3 km), bequemer ist es aber über die Skytrainstation Sapha Taksin und dann mit dem Riverboat zum Anleger National Museum (500 m) hierher zu kommen.

Essen gehen

Es gibt in Bangkok mehrere französische und italienische Restaurants, die so gut sind wie in Rom oder Hamburg. Ein solches Restaurant ist sicher eine gute Idee, wenn man in Rom oder Hamburg is/ßt. Spannend, lecker und sättigend in Thailand sind die unendlichen kleinen Restaurants und Eßstände. Da die Küche sehr häufig offen ist, können Sie die hygienischen Zustände per Augenschein begutachten. Magenprobleme bei Bangkok-Reisen rühren aber in der Regel eher von der Klimaänderung als von schlechtem Essen her. Alle diese Kleinstlokale leben nicht von Touristen, sondern von Stammkunden und wären binnen Tagen erledigt, wenn sie Verdorbenes anbieten würden. Kinder kommen mit einem einfachen Schlag Reis (gerne „Sticky Rice", süßer Klebreis) oft besser klar, als mit ausgefuchsten Thai-Gerichten. In den großen Einkaufszentren gibt´s fast immer „Food Courts", Restaurant-Areale, die ein europäischeres Feeling und Aircondition bieten. Hier sehen Sie die Küche nicht, ansonsten unterscheiden sie sich von den Eßständen durch die gelegentliche Anwesenheit eines Mc Donalds.

Eine Spezialität sind frittierte Insekten, das Nationalgericht in Thailands ärmster Region, dem Isan, wo sie zu Speisezwecken extra gezüchtet werden. In der Sukumvhit oder der Khao San Road werden Sie gelegentlich Stände mit einem solchen Angebot finden. Es schmeckt am ehesten wie Popcorn.

Einkaufen

thailand reisenFür junge Eltern kann ein Besuch des **Chatuchak Weekend Markets schon einen beträchtlichen Teil der Reisekosten wieder einbringen. Gerade Kinderbekleidung (und zwar häufig dieselbe, die Sie zu Hause kaufen, teilweise ohne die Labels) wird hier zu einem Bruchteil des Preises verkauft, den Sie in einer deutschen Fußgängerzone zahlen (vermutlich immer mit kleinen Fehlern, aber als Unsachkundiger erkennen Sie diese normalerweise nicht). Aber auch bei Bekleidung für Erwachsene (in allen Größen) sind beträchtliche Einsparungen möglich, auch wenn es Überwindung kostet, Snowboardhosen bei 40°C im Schatten anzuprobieren. Samstags und Sonntags von 9 bis 17 Uhr warten hier tausende Zelte und Büdchen auf Kunden. Welches Souvenir oder Konsumprodukt Sie auch immer anderswo in Thailand zu kaufen vergessen haben – hier wartet Ihre zweite Chance und vermutlich zu einem besseren Preis. Auch bei Souvenirs und Kunsthandwerk haben Sie hier die größte Auswahl thailandweit. Wenn Sie diesen Markt verlassen, werden Sie verstehen, warum wir Ihnen empfehlen, Bangkok immer erst am Ende Ihrer Thailandreise zu besuchen – egal, ob Sie unserer Empfehlung gefolgt sind oder nicht.

Skytrain: Mo Chit oder U-Bahn Chatuchak.

Konventionellere Shoppingcenter finden Sie im 500-Meter-Umkreis um den Siam Interchange, die Zentralstation der Skytrain-Linien. Im Siam Paragon gibt´s alle Marken, die auf der Welt Rang und Namen haben – Preisvorteile zur Düsseldorfer Kö gibt es hier aber selten. Das riesige Aquarium der Siam-Ocean-World und der sehr angenehme Foodcourt sind trotzdem zwei überzeugende Argumente für einen Besuch dieser Mall. Anschließend können Sie durch den hauseigenen Regenwald spazieren. Nebenan ist Central World, riesig und preislich sicher interessanter.