+49 (0)30 296 65 633, Mo-Fr 10-18 Uhr

Urlaub und Ferien in Thailand

Klettern in Thailand

thailand urlaubDie Wände in Railey und Tonsai Beach bei Krabi sind nicht nur von aufregenden Kletterwegen aller Schwierigkeitsstufen durchzogen, sonder bieten von oben einen atemberaubenden Blick auf Meer und Küste als Belohnung.

Die Halbinsel ist landschaftlich auch für Nichtkletterer ein besonderes Juwel. Man errreicht sie per Fähre direkt aus Krabi oder (billiger) aus der benachbarten Bucht Ao Nang (Tonsai auch zu Fuß). Hier gibt es markierte Kletterouten und fest installierte Sicherungshaken und genügend Freaks zum Austausch, wenn man in der Wand hängen bleibt und das Seil in der Öse klemmt. Mehrere Klettershops bieten Material zum Ausleihen (teuer, aber wenige Besucher werden ihren kompletten Kletterrucksack mit nach Thailand nehmen). Ein Halb-Tages-Kletterkurs für 25 € kann in Deutschland leicht das vierfache kosten – aber es gibt auch reichlich Optionen für Menschen, die über Halbtageskurse längst hinaus sind.
Klettern auf der Insel geht auf Phi Phi unweit Krabi, hier oft vom Boot aus und mit einem anschließenden kühnen Sprung ins tiefe Wasser.
Eine Festlandsoption ist Sankampaeng 35 km östlich von Chiang Mai, das in erster Linie für seine heißen Quellen berühmt ist. Klettershops gibt es auch hier.